Geotagging für lokales Marketing

Was ist Geotagging?

Unter Geotagging versteht man das Anhängen von geographischen Koordinaten in den Metadaten an Medien auf der Grundlage des Standorts. Häufig werden Geotags direkt über ein Mobilgerät hinzugefügt. Geotags können auf Fotos, Videos, Websites, Textnachrichten und QR-Codes angewendet werden und können auch Zeitstempel oder andere Kontextinformationen enthalten.

Geotagging kann somit direkt auf der Website, Social Media, und anderen Marketingkanälen verwendet werden und kommt häufig im lokalen Marketing zum Einsatz.

Geotagging for local marketing campaigns and seo

Was ist lokales Marketing?

Lokales Marketing sind Marketing-Maßnahmen die auf die Bekanntheit und Umsatzsteigerung eines geographischen Standortes abzielt. Anders als nationale oder internationale Kampagnen wird beim lokalen Marketing nur ein relevanter, lokaler Bereich abgedeckt.

Lokales Marketing kommt vor allem bei Unternehmen und Geschäften zum Einsatz, die ihren Kundenstamm vor Ort oder nur aus einem bestimmten Bereich unterstützen. Notare beispielsweise können nicht bundeslandübergreifend agieren. Zum anderen bezieht sein kleiner Malerbetrieb seine Aufträge ebenfalls aus der unmittelbaren Nähe. Ein Cafe oder Hotel hingegen muss sich sogar auf die geographische Lage fokussieren, da die Besucher logischerweise zum Standort kommen müssen.

Zudem kann Geotagging in Tandem mit POS Marketing (Point-of-Sale) beispielsweise durch Gamification kombiniert werden.

Warum Geotagging im lokalen Marketing verwendet?

Geotagging ist wichtig um lokal gefunden zu werden. Lokale und kleine Unternehmen können daher auf Plattformen und Kanäle setzten, die Geotags ermöglichen und somit eine lokale Reichweite erzielen.

Social Media Marketing mit Geotagging

Soziale Medien haben die Möglichkeit einen Standort mit einem Beitrag zu veröffentlichen. Instagram ermöglicht einen tatsächlichen Standort und die Nutzung eines Hashtags zur zusätzlichen Reichweite.

Fotoquelle: @tonis_grounds Instagram

Nehmen wir das Beispiel der Allianz Arena. Der Standort und ein Hashtag können verwendet werden, um eine optimale Reichweite zu erzielen.

Lokale Unternehmen wie Cafes oder Malerbetriebe können diese Form des Geotagging in ihr Social Media Marketing übernehmen.

Geotagging auf Google My Business

Google My Business ist Dein Google Unternehmensprofil für lokale und exakte Namen-Suchen. Das GMB-Profil wird auf Google Maps, in dem 3-Pack für lokale Suchergebnisse, und rechts bei exakten Suchen nach dem Unternehmen im Desktopbrowser angezeigt.

Viele Theorien besagen, dass Geotagging das Ranking des GMB Profils erhöht. Du hast die Möglichkeit Fotos dem Profil hinzufügen. Oft wird dabei behauptet, dass Fotos die einen Geotag haben dabei die Relevanz für lokale Suchanfragen erhöht und somit einen besseren Rang verspricht. Allerdings gibt es dafür keinerlei Beweise und im Gegenteil einige Fallstudien, die dies widerlegen, wie beispielsweise Tim Kahlert herausfand.

Bei lokalen Suchergebnissen spielt die Lage den Hauptfaktor. Demnach versuchen Marketers durch Geotagging mehr Informationen an Google zu senden und zu signalisieren, dass sie dort einen Standort haben, wo sie es angegeben haben. Hier ist aber die traurige Wahrheit, Google verwendet dabei die Adressdaten in dem Profil. Sie brauchen keine zusätzlichen Geotags.

Fokussiere dich lieber auf bewährte Google My Business Tipps für lokales Marketing.

Website Geotagging für lokales SEO

Anders als beim Google My Business Ranking, haben Websites keinen eindeutigen Standort via Google Maps Pin. Natürlich kann Google verstehen durch Kontaktinformationen und auch strategisch platzierten lokalen Keywords, dass ein Anwalt beispielsweise in Bonn niedergelassen ist.

Die Frage ist nun, hilft Geotagging der Website beim lokalen SEO höher zu ranken? Leider gibt es dort keine eindeutige Antwort die dafür oder dagegen spricht. Fakt ist, dass Google durch hinzugefügte Geotags mehr Informationen verarbeiten kann und somit in der Theorie einen besseren geographischen Zusammenhang zwischen einer lokalen Suchanfrage und einer Website herstellen kann.

Da diese Maßnahme nicht 100% sicherstellt besser SEO Ergebnisse zu erzielen, würde ich mich auf die Basics zunächst fokussieren und das Geotagging als Bonus sehen.

Wie füge ich Geotags auf einer Website hinzu?

Man kann eine Website nicht direkt Geotaggen, man kann nur Fotos oder Videos mit einem Geotag hochladen. Dafür müssen zunächst die Dateien die geografischen Daten den Metadaten zugewiesen werden bevor sie auf die Website hochgeladen werden. Dafür gibt es Website und Apps die einen dabei Unterstützen. Es können die GPS Daten des GPS Geräts wie ein Smartphone oder externe GPS Daten manuell hinzugefügt werden.

Ein weitere Art des Geotagging – wenn auch nicht als solche definiert – kann das Einbetten des Google Maps Standortes beispielsweise auf der Kontaktseite darstellen.